Menschenrechte

Unser Unternehmen, die Söffge GmbH & Co. KG, achtet die Menschenrechte seiner Mitarbeiter und behandelt sie mit Würde und Respekt.

Zusammen mit der internationalen Gemeinschaft erkennen wir an, das bestimmte Menschenrechte als grundlegend und universell gültig erachtet werden sollten, basierend auf anerkannten internationalen Gesetzen und Verfahren.

Anerkannte Standards sind als Referenzmaßstäbe bei der Bewertung  des Engagements für Menschenrechte zu verwenden

  • Schutz vor jeder Form von Diskriminierungen und Belästigungen aufgrund von Rasse, Hautfarbe, Alter, Geschlecht, sexueller Orientierung, ethnischer Herkunft, Behinderung, Religion, politischer Zugehörigkeit, Gewerkschaftsmitgliedschaft oder Familienstand
  • Freiheit  zu friedlichen Versammlungen und Zusammenschlüssen
  • Gedanken-, Gewissens- und Religionsfreiheit sowie Meinungs- und Redefreiheit

Söffge duldet keinen Einsatz von Kinderarbeit und schließt Arbeitsbedingungen oder Behandlungsweisen, die gegen internationale Gesetze und Sitten verstoßen, aus.

 

 

Ethik und Gesetz

Söffge hat sich zur Grundlage gesetzt, in jeder Situation nach sozial ethischen Werten zu handeln:

  • Toleranz, Engagement, Hilfsbereitschaft und Achtung gegenüber Mitmenschen und ihren Interessen
  • Söffge sieht es als ihre Pflicht an, nach ethischen und moralischen Grundsätzen bewusst und  frei zu Handeln
  • In der Gemeinschaft sozial-ethische Gedanken zu stärken und zu  fördern
  • Unabhängig und glaubwürdig als Basis für objektive Entscheidungen einzustehen
  • Rechenschaft und Partizipation im Sinne der freien Meinungsbildung abzugeben
Ethik